Praxis-Team

Praxis-Team

Praxisleitung

janine Janine Hug
+41 78 751 70 80
janine@sexological­bodywork.ch
 

Detailinformationen

Meine Arbeit

Wenn ich einen Menschen auf eine achtsame und sinnliche Weise berühren darf, entsteht ein nonverbales Dialog zwischen der Empfangenden Person und mir.

Ich lasse meine Hände in die Tiefe des Körpers fühlen und nehme so den Ausdruck der Seele wahr. Meine Hände «sehen» und «hören» die Bedürfnisse der Empfangenden und ich möchte ihnen die achtsame und liebevolle Berührung schenken, welche sie sich wünschen.

Die Massage ist eine Möglichkeit, auf eine kreative Weise, verschiedene Berührungsformen zum Ausdruck zu bringen. Diese vermitteln Geborgenheit, wecken die Sinnlichkeit oder sind manchmal spielerisch oder neckisch.

Durch die ganzheitlichen Berührungen möchte ich nicht nur die sexuellen Energien wecken, sondern ein Erleben des vollkommenen eigenen Seins ermöglichen.

Ich möchte in sinnlichen Berührungsritualen den Menschen einen Raum des Vertrauens und der Geborgenheit ermöglichen, um sie auf achtsame und absichtslose Weise in diesem Erleben zu begleiten.

  • Tantramassagen für Frauen, Männer und Paare
  • Kurse für Tantramassage, mit Didi Liebold
  • Tantramassagen und Kurse für Frauen
  • Hawaiianische Lomi Lomi-Massage
  • Kurse für Hawaiianische Lomi Lomi-Massage
Ausbildungen
  • Certified Sexological Bodyworker am Institute for Advanced Studies of Human Sexuality in San Francisco
  • Diplomierte Gesundheitsmasseurin
  • Weiterbildungen in diversen Massagetherapien, insbesondere hawaiianische Lomi Lomi Nui, asiatische Massagetechniken
  • Kurse in Tantramassagen, Yoni- und Lingammassage bei Didi Liebold und Nhanga Ch. Grunow
  • Kurse in Tantra und Persönlichkeitstraining bei Doris Christinger, Maggie Tapert
  • Erwachsenenbildnerin SVEB 1 + 2
Meine Inspiration

Seit frühester Jugend haben die Themen der Liebe, der Berührung und der Sexualität einen wichtigen Stellenwert in meinem Leben. Durch die Erfahrungen auf körperlicher oder seelischer Ebene, erlebe ich mein Leben stets als einen Weg des Lernens, des Neu-Erfindens und des Umdenkens.

Es ist etwas Schönes und Spannendes, wenn man in einer offenen Art, sich über seine Erfahrungen und Erlebnisse austauschen kann.

Gerade offene Gespräche über die eigene Sexualität, oder das Erleben in Massagen, erlauben den Menschen, ihr wahres Gesicht zu zeigen, ohne Maske und ohne Scham. Dafür mit der ureigenen vollkommenen Lebendigkeit.

Diese Möglichkeiten haben die Menschen, welche eine sinnliche Massage erleben wollen, Gespräche ohne Tabus suchen oder in Kursen mehr über ihre Sexualität lernen wollen.

Es ist in dieser Arbeit für mich immer wieder ein Geschenk, wenn sich Menschen öffnen und sich mit ihrer Intimität zeigen. Mit ihrem Körper, mit ihrer Lust, mit ihren Gefühlen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Ich wünsche mir, dass die Menschen über die gelebte Sexualität, die Liebe und der erotischen Körperlichkeit, immer wieder ganz tief zu ihrem eigenen Glück finden.

didi Didi Liebold
+41 79 670 74 22
info@sexological­bodywork.ch
 

Detailinformationen

A brief history of time …

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich privat mit dem Thema Sexualität. Und als ich vor ein paar Jahren mit einem Kurs in klassischer Massage begann, hätte ich nie gedacht, wohin mich dieser Weg führen wird. Diverse Kurse in tantrischer Massage haben dann diese beiden Themengebiete zusammengeführt – Sexualität und Körperarbeit.

Und nun bin ich also vom Bundesstaat Kalifornien zertifizierter «Sexological Bodyworker». Als ich auf der Suche nach einer geeigneten Ausbildung im Internet über diesen Beruf stolperte, wusste ich sofort, dass dies mein Weg sein wird.

Dieser Beruf vereinigt modernes Wissen im Bereich der Sexologie mit verschiedenen Methoden der Körperarbeit. Und in dieser Form ist es sicher etwas absolut Einmaliges – eine Revolution im Bereich der Sexualtherapie.

Natürlich gab und gibt es viele Pioniere auf diesem Gebiet, welche die Vorteile dieser Form von Beratung und Begleitung schon seit langem erkannt haben. Aber Kalifornien ist die erste staatliche Institution, welche den Wert dieser Arbeit mit einem Zertifikat anerkennt. Und dies eröffnet neue Möglichkeiten im Bereich der Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten der Sexualberatung und der klassischen Medizin.

Nun, der Beruf existiert erst seit etwas über drei Jahren und man darf gespannt sein, wo die Entwicklung hingeht. Dass das Bedürfnis dafür riesig ist, zeigen meine und die Erfahrungen meiner Kolleginnen und Kollegen weltweit. Und Joseph Kramer, Leiter der Berufsausbildung, hat auch eine klare Vision, wohin der Weg führt:

„By 2011, I envision 1000 sex professionals around the world, making their full-time income from sex coaching, orgasm coaching, masturbation coaching.“

Ausbildungen
  • Certified Sexological Bodyworker am Institute for Advanced Studies of Human Sexuality in San Francisco
  • Sexualpädagoge PLANeS/HSA Luzern
  • Dipl. Esalen Massage Practitioner
  • Diverse Tantramassage-Seminare bei Nhanga Chr. Grunow in Stuttgart, Kircheim und Belzig
  • Taomassage-Seminar bei Secret of Tantra in Belzig
  • Sky Dancing Tantra-Seminar nach Margot Anand am Institute for Ecstatic Living in Harbin, Kalifornien
  • Diplom in klassischer Massage beim Zentrum Bodyfeet in Aarau
  • Diverse Kurse in anderen Massagetherapien wie zum Beispiel Aromamassage, Hotstone-Massage, Esalen-Massage etc.
Meine Inspiration

Man könnte denken, dass wir in einer offenen und aufgeklärten Welt leben. Sexualität ist schon lange kein Tabuthema mehr. Im Gegenteil, was vor 20 Jahren noch einen Sturm der Entrüstung auslöste ist heute zum Alltag geworden. Aber die vorgelebte Sexualität aus Film, Fernsehen und Internet ist oft nur oberflächlich und vernachlässigt, dass Sex weit mehr ist als nur das Ausleben eines Triebes. Sexualität kann sehr viel mehr sein, wenn sie wirklich gelebt wird. Wenn es nicht nur um eine rasche Befriedigung geht, sondern wenn man sich wirklich dafür öffnet und sich dem Empfinden voll und ganz hingeben kann.

Nur, wo lernt man den Umgang mit der eigenen Sexualität? Wir geben viel Geld aus für unsere Berufsausbildung, für unsere Hobbys, für Sport – nur wenn es um unsere Sexualität geht erwarten wir, dass sie einfach da ist.

Mein Ziel ist es, Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen, die Sexualität neu zu erfahren. Sie zu begleiten und zu beraten, um neue Ebenen der Leidenschaft und Ekstase kennenzulernen. Denn für mich ist eine gesunde Sexualität pure Lebensenergie. Und einer der Leitsätze für sexologische Körpertherapeut*innen lautet:

Sexological Bodyworkers believe that sexual health and erotic education are basic human rights.

Und diesen Leitsatz kann ich nur voll unterstützen und ich möchte meinen Anteil an der Umsetzung zu einem gesunden und offenen Umgang mit der Sexualität beitragen.


Team

Aditi Aditi Hierling
+41 76 594 66 44
aditi@sexologische­koerpertherapie.ch
 

Detailinformationen

Tantramasseurin IISB®; Asianbodywork Practitioner IISB®
Sexological Bodyworker IISB®; Lomi Bodywork Practitioner IISB®;
Sie begleitet Menschen auf deren Weg, ihren Körper differenziert und bewusster wahrzunehmen, kreativer und lebendiger zu werden.
Sie leitet Kurse in Ayurvedamassage, sexologischer Körpertherapie & Körperarbeit.

www.sexologicalbodywork.ch
www.asianbodywork.ch
www.lomibodywork.ch

Über mich

Was mich fasziniert: Mit allen Sinnen wahrnehmen, was das Leben auf Erden uns menschlichen Wesen gibt. Staunend erfahren, wie Sprache, Körpersprache, Berührung, Sinnlichkeit, Massagen, Körperarbeit und Stille zusammenwirken – und welch heilende Kraft darin verborgen ist.

Meine Passion: Den Menschen in seiner Tiefe wahrnehmen und auf achtsame Weise berühren. Ihn begleiten und unterstützen beim Aufarbeiten seines Themas. Einen Raum von Vertrauen und Geborgenheit schaffen, wo sein darf, was gerade ist – verbal oder nonverbal.

Meine Inspiration

Eines der schönsten Geschenke, die wir erhalten haben, ist die Sexualität – eine Lebensquelle, die Energie freisetzen kann. Geboren als sinnliche, erotische Wesen dürfen wir ekstatisch sein, das natürliche Lustempfinden leben – eigentlich. Wären da nicht unsere Dogmen, gesellschaftlichen Vorgaben, was man tut oder eben nicht tut, und wie, und wann…

Wie wohltuend wäre es doch, angenommen zu werden wie man gerade ist.

Dazu möchte und kann ich etwas beitragen in diesem Leben – und das ist meine Inspiration:

  • Menschen ermutigen, sich im Gespräch und in der Körperarbeit mit ihrem Thema zu zeigen,
  • ihre Sinnlichkeit, Erotik, Sexualität zu erforschen.
  • Sie anleiten, den Körper wahrzunehmen, sich mit ihrem Körper zu verbinden.
  • Ihnen dabei helfen, ihre Verhaltensmuster zu sehen und zu verstehen.
  • Sie unterstützen dabei, das Eigene anzunehmen und wertzuschätzen.
  • Ihnen Mittel und Wege aufzeigen, neue Ebenen der Ekstase zu erfahren – ihre Sexualität zu geniessen und zu leben.

Es darf gelacht und geweint werden, es darf kindlich, entspannt, sinnlich, ekstatisch sein: Es geht um die lebendige Beziehung zu sich selbst – und um die Liebe, die man dabei empfindet. Es geht darum, sich anzunehmen und angenommen zu werden, wie man ist.

Meine Ausbildungen:
  • Tantramassage IISB®
  • Sexological Bodyworker IISB®.
  • Asianbodywork Practitioner IISB®
  • Lomi Bodywork Practitioner IISB®
  • Kursleitung
  • Kreative Tanz- und Ausdruckstherapie
  • Meridian-Stretching
  • Lachyoga
  • InnerYoga
  • Wellness Praktikerin in Ayurveda, Thai-Fussmassage, Thai-Yoga, Klassische Massage, Aroma-Massage (Helfra Institut in Illertissen; Dr. G. Gopakumar, Ayurveda Arzt in Indien und Österreich)
  • Tao Massage nach Russell/Kolb
  • Montessori Pädagogin

Mirjam Mirjam Gadient
+41 79 303 87 87
mirjam@sexologische­koerpertherapie.ch
 

Detailinformationen

Mirjam Gadient, Sexologische Körpertherapeutin und hauptberufliche Pflegefachfrau sieht ihre Arbeit als wunderbare Möglichkeit, Menschen auf dem Weg zu begleiten, ihre Sexualität entspannt und erfüllend zu erleben.

Über mich

Mein Ziel ist, Menschen Unterstützung zu geben auf ihrem Weg sich selbst liebevoll zu behandeln und eigene Potentiale zu erkennen. Dies ist für mich die Basis eines erfüllten Lebens, toller Sexualität und von guten Beziehungen zu Freunden oder Partnern.
Dabei ist wichtig, sich und seine Bedürfnisse zu kennen sowie diese zu kommunizieren und das eigene Verhalten zu reflektieren.

Genau deshalb ist mir die Körperarbeit so wichtig, weil sie den Raum gibt, den Fokus auf sich selbst zu legen und im geschützten Rahmen zu entdecken, erforschen, lernen und erleben.

Ausbildungen
  • Sexologische Körpertherapeutin IISB
  • Sexological Bodyworker IISB
  • Beckenboden Kursleiterin BeBo
  • Dipl. Pflegefachfrau HF
  • Dipl. Abteilungsleiterin Gesundheitswesen NDS HF
  • Tantramasseurin IISB
  • CAS Sexualpädagogik in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen i. A.
  • Somatic sex educator IISB i. A.
Meine Inspiration

Im 2014 begann ich, mich vermehrt mir meiner Sexualität zu beschäftigen, habe Vorträge besucht und schlussendlich auch eine Tantramassage eines sexologischen Körpertherapeuten erhalten. Dies hat mich tief berührt und mir gezeigt, dass ich noch viel mehr entdecken kann.

Mir war dann auch bewusst, dass auch ich in dieses Berufsfeld einsteigen möchte, um Menschen das Thema Sexualität näher zu bringen. Die Kurse und die Auseinandersetzung mit mir selbst haben mich selbstbewusster, zufriedener und offener werden lassen.

Sexualität kann entspannend und erfüllend sein sowie Energie für den Alltag geben. Das sollte jeder Mensch erleben können.

Beate Beate Wanka
+41 79 137 97 11
beate@sexologische­koerpertherapie.ch
 

Detailinformationen

Beate Wanka bietet Menschen die Möglichkeit, sich in ihrem sexuellen Erleben zu erforschen und sich für mehr Lebendigkeit und Lust zu öffnen.

Meine Arbeit

Neu für Frauen und Männer ist meist die Erfahrung, im Intimbereich berührt zu werden, ohne dass es um Stimulation und Orgasmus geht. Ich öffne geschützte Lernräume, in denen Menschen sich ihrer Sexualität im eigenem Tempo nähern und erforschen können, eigene Bedürfnisse entdecken und lernen, diese selbstbewusst zu kommunizieren.

In meiner Arbeit mache ich immer wieder die freudvolle Erfahrung, dass die wachsende Präsenz und das Erspüren der eigenen Genitalien in der Entspannung zu einer tiefen Rückverbindung in den Körper führt. Das Gefühl des sich Zuhause-Fühlens im eigenen Körper eröffnet neue Wege hin zu einer erfüllenden Sexualität.

Ausbildungen
  • Frauenmasseurin und Sexualcoach bei Nhanga Chr. Grunow in Deutschland
  • Somatic Sex Educator IISB® i. A.
  • Sexologische Körpertherapeutin IISB®
  • Sexological Bodyworkerin IISB®
  • Somatische Sexualberatung IISB®
  • Tantramasseurin IISB®
  • Diplom-Pädagogin der Erziehungswissenschaften
  • Körper- und Energiearbeit
  • Gesundheitswesen Hospizpflege
Meine Inspiration

Schöpferisch, kreativ sprudelnd entsteht scheinbar zufällig aus einer sexuellen Begegnung in der Verschmelzung einer Ei- und Samenzelle neues Leben. Ich erlebe sexuelle Kraft als unseren Lebens-Motor, als unsere Quelle. Und jeder Mensch entscheidet eigenverantwortlich, mit wieviel «PS» er sein Leben lebt.

Mein Verständnis des Frau-Seins und Mensch-Seins hat sich auf meinem Lebensweg wesentlich verändert. Mit den wertvollen Erfahrungen aus der sexologischen Körper- und Energiearbeit haben sich neue Dimensionen meiner Wahrnehmung und meines Verstehens ergeben. Ich fühle mich mit mir und meinen Mitmenschen verbundener, erlebe mein Leben bewusster und befreiter.

Begeistert begleite ich mit meiner Präsenz und Herzoffenheit Menschen auf ihren einzigartigen Wegen, ihr erotisches Potential hin zu einer erfüllenden Sexualität und Intimität zu entfalten sowie in ihren Lebensalltag zu integrieren.

Damit auch wir Menschen auf den Wellen des Lebens in spielerischer Ekstase reiten, gleich den Delfinen …

Top