Somatische Paarberatung

Somatische Paarberatung

In der somatischen Paarberatung verbinden wir Elemente der klassischen Paarberatung mit den Grundlagen des somatischen Lernens.

Ein Lernraum für Paare

Eine verbindliche Paarbeziehung kann ein wunderbarer Lernraum sein und ein wichtiger Grundpfeiler für die persönliche Entwicklung eines Menschen. Wir unterstützen Sie auf dem Weg, diesen Lernraum zu vertiefen und bewusster zu leben.

Im Fokus steht dabei die Entwicklung eines Selbstbestätigten-Ichs und einer inneren emotionalen Klarheit. Dies ist aus unserer Sicht die Basis für diesen Lern- und Entwicklungsraum in der Paarbeziehung.

Somatisches Lernen

Die somatische Paarberatung basiert auf dem Konzept des somatischen Lernens.

Somatisches Lernen findet im eigenen Körper statt. Wir lernen Sexualität und unseren Körper nicht durch Gespräche, Bücher oder DVDs kennen. Diese sind Ressourcen welche wir nutzen. Somatisches Lernen bedingt, dass wir den eigenen Körper involvieren und mit dem Körper üben und lernen.

Somatisches Lernen benötigt Zeit. Niemand lernt eine Sportart oder ein Instrument über Nacht. Daher unterscheidet sich eine somatische Sexualberatung auch nicht so sehr von einem Sportcoach oder einem Musiklehrer*in. Wir vermitteln Wissen, zeigen Möglichkeiten auf Dinge zu lernen und zu erweitern. Aber die Umsetzung kann nur durch die*den Klient*in selber erfolgen. Der Schlüssel für die Veränderung ist die bewusste Praxis.

Somatisches lernen ist Selbstverantwortlich. Daher der*die Klient*in bestimmt was für ein Ziel er*sie erreichen möchte, wie er*sie den Weg gehen möchte und wie viel Zeit er*sie dafür einsetzen möchte.

Beziehungsvision

Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Entwicklung einer gemeinsamen Beziehungsvision. Zuerst geht es um die Frage: Was ist mir wirklich wichtig im Leben und in der Beziehung? Mit den einzelnen Visionen erarbeiten wir eine gemeinsame Beziehungsvision.

Der Fokus auf diese Kernthemen und das Bewusstsein über die eigenen Grenzen und Prioritäten schafft einen Raum von Selbstbestätigung und Klarheit. Diese innere Klarheit verbinden wir mit einer wertschätzenden Kommunikation.
Das ist die notwendige Basis, um hinderlich Verschmelzungen und Abhängigkeiten zu lösen und eine tiefe Verbindung sowie eine gemeinsame Beziehungsvision zu entwickeln. Daraus können auch Kompromisse und gemeinsame Lösungsfindungen entstehen, ohne die eine lebendige Paarbeziehung dauerhaft nicht überleben kann.

Diese Grundlagen sind natürlich unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung und gelten für alle Menschen gleichermassen.

Top