Für wen ist sexologische Körpertherapie?

Für wen ist sexologische Körpertherapie?

Wünschen Sie sich ein bereicherndes und erfüllendes Sexualleben? Betrachten Sie Sexualität als fortdauernde Lern- und Entwicklungs-Chance?

Dann ermöglichen Sie sich mit sexologischer Körpertherapie, neue Wege in Ihrer Sexualität und Intimität zu beschreiten und erweitern Sie Ihr erotisches Potential. Denn eine erfüllte Sexualität ist Quelle der Lust und Lebensfreude, Ausdruck von Liebe, Erotik und Sinnlichkeit.

Zehn häufige Gründe, welche Menschen veranlassen, sexologische Körpertherapie in Anspruch zu nehmen
  • Entdeckung und Erweiterung des eigenen sexuellen Potentials
  • Entwicklung einer selbst-bestätigten Intimität und Sexualität
  • Themen rund um Erregung, Orgasmus, Erektion und Ejakulation
  • Paare, die ihre Intimität und ihr gemeinsames Sexualleben vertiefen wollen
  • Der Wunsch zu lernen, wie man Sinnlichkeit schenken und empfangen kann
  • Selbstakzeptanz des eigenen Körpers und Geschlechts und die Sexualität annehmen und lieben lernen
  • Zurückgewinnen sexueller Funktionsweisen und Genussfähigkeit nach einer Geburt oder nach operativen Eingriff en im Genitalbereich, Brustbereich, Prostata
  • Schmerz- und Narbengewebebehandlung im Becken- und Intimbereich
  • Anale Gesundheit und Genussfähigkeit
  • Überweisung durch einen Therapeuten, Arzt, Sozialarbeiter oder Massagetherapeuten
Struktur einer sexologischen Körpertherapie-Sitzung (3 Stunden)

Grundsätzlich wird der Gesprächsanteil (1 – 1,5 Stunden) und der Anteil der Körperarbeit (1,5 – 2 Stunden) zeitlich ungefähr gleich gewichtet.

Da das somatische Lernen mit dem Körper auch eine Integrationsphase erfordert, empfiehlt es sich, eine Begleitung über einen gewissen Zeitraum zu besuchen. Dies kann zwischen ca. 3 – 6 Monaten oder auch länger dauern, bei individuell definierten Sitzungen.

Top